Mini-Solarpaneele: Wie viel Ertrag kannst Du erwarten?

Mini-Solarpaneele sind eine großartige Möglichkeit, um Deinen Stromverbrauch zu senken und etwas für die Umwelt zu tun. Doch wie viel Ertrag kannst Du tatsächlich von einem solchen System erwarten? Lass uns das mal anhand einiger Zahlen und Beispiele durchgehen.

Orientierung der Solarpaneele

Die Ausrichtung Deiner Solarpaneele spielt eine große Rolle bei der Menge an Strom, die sie produzieren können:

  • Süden: 70-80% Ausbeute
  • West/Ost: ca. 50-60% Ausbeute
  • Norden: ca. 30-40% Ausbeute

Ein Profi-Tipp: Mit einer optimalen Aufstellung kannst Du bis zu 20% mehr Ertrag herausholen.

Durchschnittliche Sonnenstunden in Deutschland

Im Schnitt haben wir in Deutschland etwa 4,5 Sonnenstunden pro Tag. Zudem gibt es etwa 250 Tage im Jahr, an denen genug Sonne scheint, um Solarstrom zu erzeugen. Die restlichen Tage sind meist zu bewölkt oder regnerisch.

Beispielrechnung mit einem Climatos Smart 300W System

Schauen wir uns das mal konkret am Beispiel des Climatos Smart 300W Systems an. Ein durchschnittlicher 1-Personenhaushalt in Deutschland hat einen Stromverbrauch von etwa 1500 kWh pro Jahr.

  • 300W Set am Südbalkon: hat eine Leistung von ca. 70% (ohne Aufstellung), also etwa 210W.
  • 210W sind gleich 0,21 kWh.
  • Mit 4,5 Sonnenstunden pro Tag ergibt das:
    0,21 kWh * 4,5 Stunden = 0,945 kWh Produktion pro Tag.
  • Hochgerechnet auf 250 Tage im Jahr:
    0,945 kWh * 250 Tage = 236,25 kWh pro Jahr.

Das bedeutet, dass Du mit diesem Mini-Solarsystem etwa 236,25 kWh pro Jahr produzieren kannst. Das entspricht rund 15,75% Deines jährlichen Strombedarfs (1500 kWh).

Lohnt sich ein Mini-Solarsystem?

Ja, definitiv! Besonders wenn Du bedenkst, dass 10-20% des jährlichen Strombedarfs oft im Standby-Modus anfällt, d.h. durch Geräte, die kontinuierlich Strom verbrauchen. Eine 300W Anlage kann also einen großen Teil dieser Grundlast decken, selbst wenn Du tagsüber nicht zu Hause bist.

Fazit

Mini-Solarpaneele sind eine lohnenswerte Investition, um einen Teil Deines Strombedarfs selbst zu erzeugen. Mit einem gut platzierten 300W System kannst Du bis zu 15-20% Deines jährlichen Stromverbrauchs decken, mit einem 800W System sogar bis zu 40-45% und damit sowohl Geld sparen als auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten (Beispiel Einpersonenhaushalt).

Überlege Dir also, ob ein solches System für Dich in Frage kommt. Je besser die Ausrichtung und Aufstellung, desto mehr kannst Du herausholen.

Unsere Paneele sind zwar ohne Aufsteller, die Oberfläche ist aber mit Rillen versehen, so kann das Sonnenlicht besser eingefangen werden und im Gegensatz zu Glasmodulen nicht zurück reflektiert werden. Dadurch wird auch eine hohe Effizienz erreicht ohne Aufstellung. HIER gehts zu unseren Smarten Modulen.