Servus, wie können wir helfen?

Hier findest Du die am häufigst gestellten Fragen und Antworten. Sollte deine Frage nicht beantwortet werden rufe uns gerne an (Mo-Fr 9-18h) oder schreibe uns eine Email - hier findest Du unsere Kontaktdaten.

Allgemeines

Wie lange gibt es Gewährleistung und Garantie?

Zusätzlich zur standardmäßigen zweijährigen Gewährleistung erhältst du für deinen Wechselrichter eine 12-jährige Herstellergarantie vom Hersteller. Für dein Solarmodul oder deine Solarmodule bieten wir dir sogar eine Leistungsgarantie von 25 Jahren. Detailliertere Informationen hierzu findest du in unserer Garantieerklärung.

Welche Lieferzeiten habt ihr derzeit?

Derzeit liefern wir innerhalb von 5-7 Werktagen. Außerdem wird unser Versandpartner vor der Auslieferung Kontakt mit Dir aufnehmen, um Dich über den bevorstehenden Liefertermin zu informieren.

Muss ich bei der Anlieferung des Sets zu Hause sein?

Ja, es ist empfehlenswert, dass du zum Zeitpunkt der Lieferung anwesend bist, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Um deine Anwesenheit planen zu können, wirst du im Vorfeld von unserem Versandpartner eine E-Mail mit der Ankündigung der Lieferung und weiteren notwendigen Informationen erhalten.

Wie viele Solarmodule brauche ich?

Derzeit sind in Deutschland maximal 600 Watt pro Haushalt erlaubt. Dies entspricht 4 Climatos Light Modulen oder zwei Glasmodulen. Ihr findet in den Produktbeschreibungen genau Angaben zu den Wattzahlen. Voraussichtlich wird in den nächsten Wochen zudem die 600 Watt Grenze auf 800 Watt erhöht, dies wird in den nächsten Wochen im Bundestag entschieden.

Bei der Auswahl der Module empfehlen wir immer die Maximalleistung auszuschöpfen, da so die maximale Solarenergie erzeugt wird.

Balkonkraftwerke

Was ist ein Balkonkraftwerk oder Stecker-Solar und wie funktioniert es?

Ein Balkonkraftwerk, auch als Stecker-Solaranlage bezeichnet, ist eine kleine Photovoltaikanlage, die auf einem Balkon, Terrasse, Dach oder Garten installiert werden kann. Sie besteht aus Solarmodulen, einem Wechselrichter und einer Steckverbindung für den Anschluss an das Stromnetz.

Die Solarmodule erzeugen Strom aus Sonnenlicht, der dann zur direkten Nutzung im Haushalt verwendet werden kann.

Diese kompakten Anlagen ermöglichen es Mietern, Wohnungseigentümern und Hausbesitzern, ihren eigenen sauberen Strom zu erzeugen und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren.

Aus welchen Bestandteilen besteht eine Mini-Solaranlage?

Die Stecker-Solaranlage setzt sich aus einem bis sechs Solarmodulen zusammen, die an einen Wechselrichter angeschlossen sind. Dieser Wechselrichter speist dann über ein Kabel den Strom in das heimische Netz ein über eine normale Schuko-Steckdose. Zudem hast du die Möglichkeit über die Climatos App die Menge des von dir erzeugten Stroms zu erfassen.

All diese Komponenten liefern wir Dir ganz einfach in Deinem Climatos Set. Bei uns passt alles zusammen - das garantieren wir!

Wie kann ich die erzeugte Energie eines Balkonkraftwerks messen?

Gute Neuigkeiten - bei jeder unserer gelieferten Steckersolaranlagen ist unsere Climatos Energiemessungsapp dabei. Diese zeigt Dir in Echtzeit an, wie viel Strom zu erzeugt hast, wie viel CO2 eingespart usw.

Mehr Informationen zu unserer App findest Du zudem hier.

Was kostet ein Balkonkraftwerk und wie viel Geld kann ich sparen?

Der Preis eines Balkonkraftwerksets hängt ab von der Anzahl der Module und des Typs. Für ein normales Climatos Light Set 600 Watt liegen die Kosten bei ca. 600€. Mit diesem Set kannst du jährlich bis zu 300€ sparen, das heißt je nach Ausrichtung hat sich das Set nach 2-5 Jahren armotisiert.

Produziert mein Balkonkraftwerk auch Strom ohne direkte Sonneneinstrahlung?

Ja, dein Balkonkraftwerk produziert auch Strom ohne direkt Sonneneinstrahlung. Nichtsdestotrotz solltest du dein Kraftwerk immer so platzieren, dass es möglichst viel Sonne erhält.

Kann meine Anlage auch im Herbst/Winter Strom erzeugen?

Ja, ein Balkonkraftwerk kann auch im Herbst und Winter Strom erzeugen, allerdings wird die Menge an erzeugtem Strom in diesen Jahreszeiten normalerweise geringer sein als im Frühling und Sommer. Die Stromproduktion hängt stark von den Sonnenstunden und der Intensität der Sonneneinstrahlung ab. Hier sind einige Überlegungen zur Stromerzeugung in den kälteren Monaten:

  1. Verringerung der Sonneneinstrahlung: In den Herbst- und Wintermonaten ist die Sonneneinstrahlung in der Regel schwächer und die Tage sind kürzer. Das bedeutet, dass die Solarmodule weniger Sonnenlicht aufnehmen und daher weniger Strom erzeugen.
  2. Neigung und Ausrichtung der Module: Die Neigung und Ausrichtung Ihrer Solarmodule können die Winterstromproduktion beeinflussen. Es kann sinnvoll sein, die Module leicht steiler einzustellen, um das Einfallen von Schnee zu erleichtern und die Sonnenenergie optimal zu nutzen.
  3. Wetterbedingungen: Bewölkter Himmel, Schnee oder Eis auf den Modulen können die Stromerzeugung weiter reduzieren. Die regelmäßige Reinigung der Module, um sie von Schmutz, Schnee und Eis zu befreien, kann helfen.

Trotz dieser Herausforderungen kann ein Balkonkraftwerk im Herbst und Winter dennoch Strom erzeugen und zur Reduzierung Ihrer Stromrechnung beitragen.

Beschädigt Frost oder Regen mein Balkonkraftwerk?

Nein, Dein Solarmodul bzw. Deine Solarmodule sind wasserfest und für einen Temperaturbereich von -40 bis +85°C konzipiert. Sie sind somit optimal gegen Frost, Regen und Feuchtigkeit geschützt und können das ganze Jahr hindurch eingesetzt werden.

Was mache ich mit dem Mini-Solarpanel bei einem Umzug?

Gute Neuigkeiten - unsere Climatos Solarpanele kannst Du ganz einfach mitnehmen oder an Deinen Nachmieter verkaufen (so wie bei einer Einbauküche). Solltest Du es mitnehmen wollen, kannst du es einfach abschrauben/entfernen am Balkon und am neuen Standort wieder aufbauen. Das ist ganz einfach.

Strom

Kann ich die Balkonkraftwerke in die normale Steckdose stecken?

Ja, Balkonkraftwerke, auch als Stecker-Solaranlagen bezeichnet, können in eine normale Steckdose gesteckt werden. Diese kleinen Photovoltaikanlagen sind in der Regel so konzipiert, dass sie über einen Stecker direkt an eine herkömmliche Haushaltssteckdose angeschlossen werden können.

Brauche ich eine Batterie?

Es kommt darauf an. Der Einsatz einer Batterie in Verbindung mit einem Balkonkraftwerk kann sinnvoll sein, wenn Du tagsüber wenig zu Hause bist und somit den tagsüber erzeugten Strom für Abends und Nachts speichern möchtest. Vor allem bei 600 Watt+ Modulen, empfehlen wir den Kauf einer Batterie.

Ich habe keine Batterie wohin fließt mein nichtverbrauchter Strom?

Wenn du tagsüber öfter zu Hause bist und auch am Wochenende, verbrauchst du tatsächlich den Großteil Deines eigens erzeugten Stromes selbst. Die übrigen 5-10% gehen zurück in den Stromkreis für das Haus und du schenkst Strom z.B. an Deine Nachbarn.

Wie viel meines heutigen Strombedarfs kann mit einer Mini-Solaranlage gedeckt werden?

Im Durchschnitt sagt man, kann durch 600 Watt Mini-Solarpanels ca. 30% eines durchschnittlichen 1-Personen Strombedarfs im Jahr mit einem Balkonkraftwerk gedeckt werden. Der genaue Ertrag hängt jedoch von dem Standort, Ausrichtung & mehr ab.

Du möchtest wissen, wie viel du wirklich sparen kannst? Berechne es jetzt mit unserem Ertragsrechner hier.

Wie kommt der Strom zum Backofen oder Kühlschrank?

Dein Solarmodul lässt sich mittels eines Schukosteckers direkt an Dein häusliches Stromnetz anschließen. Sobald es verbunden ist, wird der erzeugte Solarstrom ganz unkompliziert über die bestehenden Leitungen und Steckdosen, beispielsweise zu Deinem Kühlschrank, geleitet. Der Strom verteilt sich automatisch zu den Orten in deinem Haus, an denen er gerade benötigt wird. Für Deine Leitungen macht es keinen Unterschied, ob der Strom aus dem öffentlichen Netz kommt oder von dir selbst erzeugt wird.

Ist es möglich den selbst erzeugten Strom zu verkaufen?

Grundsätzlich kannst Du Deine Mini-Solaranlage anmelden, wie eine große Photovoltaikanlage Allerdings ist der Aufwand, eine Einspeisevergütung zu bekommen, im Verhältnis zur tatsächlichen Höhe dieser Vergütung nicht angemessen. Nach dem aktuellen Erneuerbaren-Energien-Gesetz würdest du lediglich etwa 8 Cent pro Kilowattstunde bekommen. Angesichts des durchschnittlichen Strompreises von über 37 Cent pro Kilowattstunde und der relativ geringen Überschussmengen, die von deiner Anlage zu erwarten sind, erscheint dies wirtschaftlich nicht vorteilhaft.

Was ist ein Schukostecker?

Dies ist ein Standardstecker, der in die gängigen Steckdosen in deinem Zuhause passt. Du kennst ihn wahrscheinlich von verschiedenen Geräten in deinem Haushalt, wie beispielsweise von deiner Kaffeemaschine.

Inwiefern muss die vorhandene Hauselektrik geprüft werden?

Die Arbeitsgruppe "PV-Plug" der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und das PI Photovoltaik-Institut Berlin haben festgestellt, dass bei einer Wechselrichterleistung bis zu 630 W / 2,6 A (entspricht etwa zwei großen Solarmodulen) keine Gefahr für die bestehende Hauselektrik besteht, sodass eine Überprüfung nicht notwendig ist. Unsere Stecker-Solaranlagen mit bis zu 600 W erfüllen diese DGS-Standards, was dir eine sorgenfreie Inbetriebnahme ermöglicht.

Allerdings wird empfohlen, in Haushalten mit alten Schraubsicherungen diese durch moderne Sicherungen zu ersetzen.

Falls du dennoch deine Hauselektrik überprüfen lassen möchtest, raten wir dir, eine qualifizierte Elektrofachkraft zu beauftragen, die eine Kontrolle gemäß der Norm DIN VDE 0298-4 durchführt.

Montage

Wie finde ich die perfekte Ausrichtung für meine Stecker-Solaranlage?

Für die maximale Energieerzeugung sollten die Solarmodule idealerweise nach Süden ausgerichtet sein, mit einem Neigungswinkel von etwa 30 bis 35 Grad. Eine Ausrichtung nach Osten oder Westen kann zwar etwas weniger Gesamtertrag bringen, ermöglicht jedoch die Erzeugung von Strom am Morgen und Abend, wenn der durchschnittliche Stromverbrauch in den meisten Haushalten am höchsten ist.

Ist es möglich die Stecker-Solaranlage selbst zu installieren?

Ja, du kannst Dein Climatos Solarset ganz einfach innerhalb von 15 Minuten installieren. Wir empfehlen dir bei der Montage eine zweite Person als Hilfe zu organisieren.

Hält mein Balkon überhaupt die zusätzliche Last aus?

Ja, Balkongeländer werden so gestaltet, dass sie zusätzliche Belastungen, wie zum Beispiel Blumenkästen oder sich anlehnende Personen, problemlos tragen können. Dank dieser Tragfähigkeitsreserven ist es möglich, deine Stecker-Solaranlage einfach am Geländer zu befestigen.

Muss ich meine Mini-Solaranlage warten?

Generell benötigt Deine Solaranlage wenig Wartung. Es wird geraten, einmal jährlich eine visuelle Überprüfung durchzuführen, um zu sehen, ob sich zum Beispiel Schrauben gelöst haben. Falls die Module verschmutzt sein sollten, kannst Du sie mit demineralisiertem Wasser reinigen.

Anmeldung

Muss ich mein Balkonkraftwerk anmelden?

Ja, in Deutschland müssen jedoch Balkonkraftwerke seit Mai 2024 nur noch im Marktstammdatenregister angemeldet werden. Weitere Informationen zur Anmeldung findest Du bei unserem Anmeldeservice & auf unserem Blog

Wird mich der Austausch des Zählers etwas kosten?

Nein, als Betreiber einer Stecker-Solaranlage hast du das Recht, vom Netzbetreiber einen kostenlosen Austausch des Zählers zu verlangen. Die damit verbundenen Kosten sind in den jährlichen Gebühren bereits einkalkuliert und können bei einem Austausch höchstens geringfügig steigen. Gemäß dem Messstellenbetriebsgesetz muss bis 2032 ohnehin ein digitaler Zähler installiert werden. Somit beschleunigst du lediglich den Wechsel um einige Jahre.

Welchen Stromzähler benötige ich?

Für den Betrieb benötigst du einen digitalen Zähler oder einen normalen Zähler, der eine Rücklaufsperre besitzt. Ältere Zählermodelle mit Drehscheibe, die kein Rücklaufsperre-Symbol aufweisen, sind nicht passend, da sie rückwärts laufen und dadurch den Zählerstand verfälschen können.

Normalerweise überprüft der Netzbetreiber bei der Registrierung deiner Stecker-Solaranlage, ob dein vorhandener Stromzähler dafür geeignet ist & tauscht diesen sonst kostenlos aus.

Mehr Informationen dazu findest Du zudem hier in unserem Blogeintrag.

Rechtliches

Kann der Vermieter oder die Eigentümergemeinschaft mir das Anbringen verbieten?

Im Moment ist es nötig beim Anbringen eines Mini-Solarpanel die kurze Zustimmung des Vermieters oder (bei Besitz der Wohnung) der Eigentümergemeinschaft einzuholen. Dies ist meist jedoch kein Problem, eine kurze Email genügt (hier findest du weitere Informationen).

Gute Neuigkeiten - ab Sommer diesen Jahres, soll auch dies Genehmigung nicht mehr nötig sein, das Bundeskabinett befasst sich gerade mit dieser Aufhebung.

Solltest Du doch noch weitere Fragen haben, helfen wir Dir auch damit gerne weiter - kontaktiere uns gerne hier.

Ab wann gilt die 800-Watt Grenze?

Die 800-Watt Grenze sollte schon im Januar 2024 eingeführt werden, musste jedoch von der Bundesregierung verschoben werden, aufgrund anderer Themen. Tagtäglich kann sich dies daher ändern, wir halten euch auf dem Laufenden.

Ist es legal eine Stecker-Solaranlage zu betreiben?

Ja, der Betrieb von Mini-Solaranlagen ist in Deutschland gesetzlich erlaubt. Dies wurde bereits im Jahr 2015 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bestätigt.

Kann mein Netzbetreiber sehen, dass ich ein Balkonkraftwerk habe?

Wenn Du Deine Anlage nicht im Marktstammdatenregister angemeldet hast und zudem kein Zweirichtungszähler in Deinem Haushalt installiert ist, hat der Netzbetreiber keine Möglichkeit festzustellen, ob Du eine Stecker-Solaranlage besitzt.

Batteriespeicher für Balkonkraftwerke

Wie funktioniert ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Bei Balkonkraftwerken mit Speicher stellst du zu 100% sicher, dass der produzierte Strom für Deinen Eigenverbrauch zur Verfügung steht.

Wie das funktioniert: Ein Balkonkraftwerk erzeugt Strom aus dem Sonnenlicht. Dieser erzeugte Strom muss ohne einen Batteriespeicher sofort verbraucht werden, sonst fließt er ins öffentliche Netz. Einen Teil verbrauchen Deine Geräte im Standby-Modus, wie der Kühlschrank, der WLAN Router oder auch der Fernseher. Wenn Du jedoch das volle Potential Deines Balkonkraftwerks ausnutzen möchtest und tagsüber selten zu Hause bist, lohnt sich die Ergänzung um ein Batteriespeicher. Somit kannst Du Deinen selbst erzeugten Strom jederzeit nutzen, auch wenn deine Mini-Solaranlage gerade keinen Strom produziert.

Was kostet ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Früher waren Balkonkraftwerke mit Stromspeicher oft nicht wirtschaftlich aufgrund hoher Preise von durchschnittlich 2.500 € pro Kilowattstunde oder mehr. Unser Speichersystem kostet weniger als die Hälfte (799 EUR) und ist somit erstmals auch für Mini-Solaranlagen geeignet. In Kombination mit unseren jederzeit auf 800 Watt aufrüstbaren Balkonkraftwerk-Komplettsets amortisiert sich der Speicher im Durchschnitt nach ca. 5 Jahren.

Seit dem 01.01.2023 ist die Anschaffung eines Speichersystems noch attraktiver, da auf Speicher von Balkonkraftwerken, die ab Anfang 2023 erworben wurden, keine Mehrwertsteuer mehr anfällt.

Lohnt sich ein Batteriespeicher für mein Balkonkraftwerk?

Ein Batteriespeicher ist ein großer Teil der Investition für eine Mini-Solaranlage. Ist die Anschaffung also sinnvoll?

Die Antwort lautet JA!

Du machst Dich unabhängiger von den schwankenden Preisen im Energiemarkt. Dein Eigenverbrauch lässt sich nur decken, wenn die Sonne scheint. Somit musst Du bei schlechtem Wetter oder Nachts auf den teuren Netzstrom zurückgreifen.

Ein Batteriespeicher macht Dich flexibel und erlaubt es Dir, die Energie aus Deinem Kraftwerk noch effektiver zu nutzen. Denn Du kannst Deinen selbst erzeugten Strom jederzeit nutzen und bist unabhängiger von Deinem Stromanbieter.

Wie lange speichert ein Batteriespeicher meinen produzierten Solarstrom?

Bis du ihn nutzt!

Grundsätzlich speichert Dein Batteriespeicher Deinen Strom bis zur Verwendung. Solltest Du also verreist sein und keinen Strom verwenden, bleibt der Akku bis zu mehreren Monaten voll geladen.

Ich habe bereits ein Balkonkraftwerk - kann ich einen Batteriespeicher nachrüsten?

Unser Batteriespeicher ist problemlos kompatibel mit allen unseren Balkonkraftwerk-Sets und mit 99% aller Balkonkraftwerk-Sets am Markt. Wenn Du Dir unsicher bist schreibe uns unter hello@climatos.co oder rufe unseren Kundenservice an unter +491777421562.

Das Nachrüsten ist einfach und kann innerhalb von 5 Minuten ohne Elektrofachkraft eigenständig erfolgen. Der Batteriespeicher wird einfach mit dem Wechselrichter per Stecker verbunden. 

Wechselrichter

Wie funktioniert ein Mikro-Wechselrichter?

Mikro-Wechselrichter wandeln den von den Solarpanelen produzierten Gleichstrom in Wechselstrom um, so dass der produzierte Strom ins Haushaltsnetz fließen kann und dort verwendet werden kann.

Sind die Mikro-Wechselrichter von Climatos upgradefähig?

Ja unser Wechselrichter ist upgradefähig. Sobald die Bagatellgrenze von 800 Watt zulässig ist (vrs. Februar/ März 2024), kann ganz einfach per App ein Upgrade vorgenommen werden.

Wie kann ich das upgrade von 600 Watt auf 800 Watt vornehmen mit dem Mikro-Wechselrichter von Climatos?

Der Upgrade ist ganz einfach eigenständig durchführbar. Alles was Du dafür benötigst ist die App von AP Easy Power. Mit dieser App kannst Du nicht nur den Upgrade vornehmen, sondern Deine tägliche Energieproduktion einsehen.

Sobald die Bagatellgrenze von 800 Watt freigegeben wird, kannst Du in der App unter dem Reiter "Höchstleistung" einfach per Schieberegler die Leistung von 600 auf 800 Watt erhöhen. Somit kannst Du unbeschwert bereits heute Climatos Sets mit 800 oder 900 Watt Leistung erwerben. Momentan ist die Leistung auf 600 Watt gedrosselt. Sobald die Bagatellgrenze erhöht wird, kannst Du die Leistungsfähigkeit Deines Ökokraftwerks voll ausnutzen.

Weitere Fragen?

Kontaktiere uns gerne hier.