Lohnt sich ein Batteriespeicher für mein Balkonkraftwerk?

Balkonkraftwerke, die auf Balkonen und in urbanen Umgebungen installiert werden, sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, erneuerbare Energie in den eigenen vier Wänden zu erzeugen und den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Eine häufige Frage, die sich jedoch stellt, ist, ob es sich lohnt, in einen Batteriespeicher für Dein Balkonkraftwerk zu investieren. In diesem Artikel werden wir die Vor- und Nachteile eines solchen Speichersystems beleuchten, damit Du eine fundierte Entscheidung treffen kannst.

Die Vorteile eines Batteriespeichers:

  1. Eigenverbrauch optimieren: Ein Batteriespeicher ermöglicht es Dir, den von Deinem Balkonkraftwerk erzeugten Strom zu speichern und dann zu verwenden, wenn Du ihn am meisten benötigst. Dies erhöht Deinen Eigenverbrauch und reduziert Deinen Bezug von teurem Netzstrom.

  2. Stromversorgung bei Netzausfällen: Ein Batteriespeicher kann als Notstromquelle dienen, falls es zu einem Stromausfall kommt. Dies kann besonders in Gebieten mit unzuverlässiger Stromversorgung von großem Nutzen sein.

  3. Energieunabhängigkeit: Mit einem Batteriespeicher bist Du weniger abhängig von den Schwankungen der Strompreise und der Energiepolitik. Du kannst Deine Energiekosten langfristig besser planen.

  4. Energiespeicher für die Nacht: Solarenergie wird tagsüber erzeugt, aber Du benötigst auch nachts Strom. Ein Batteriespeicher stellt sicher, dass Du auch außerhalb der Sonnenstunden auf erneuerbare Energie zurückgreifen kannst.

Die Nachteile eines Batteriespeichers:

  1. Kosten: Früher waren Stromspeicher für Balkonkraftwerke selten wirtschaftlich. Denn die Kosten für einen Stromspeicher beliefen sich auf € 2.500 pro kWh oder mehr. Mittlerweile sind die Preise für Stromspeicher deutlich gesunken, und Climatos bietet einen Stromspeicher an für kompetitive € 500 pro kWh. 

  2. Lebensdauer: Auch die Lebensdauer von Stromspeichern war oftmals entsprechend der Amortisationsdauer, was ein Investment unwirtschaftlich gemacht hat. Mittlerweile sind Stromspeicher mit 15 Jahren Lebensdauern fast 3x langlebiger als ihre Vorgänger und können sich innerhalb von 5 Jahren amortisieren.

Fazit: Lohnt sich ein Batteriespeicher für Dein Balkonkraftwerk?

Die kurze Antwort lautet: Ja! 

Aufgrund von deutlichen Innovationen sind heutige Batteriespeicher mittlerweile günstiger, langlebiger und leistungsstärker als ihre Vorgänger. 

Ein Batteriespeicher macht Dich unabhängiger von Preisschwankungen im Energiemarkt.